Mid Market

Auf Unternehmen mit starker Marktposition und Wachstumspotenzial aus dem mittleren Marktsegment Nordeuropas, des erweiterten chinesischen Wirtschaftsraums und Südostasiens ausgerichtet.

Das EQT Mid Market Team

Das EQT Mid Market Team besteht aus 60 Investmentmanagern an den Standorten Amsterdam, Kopenhagen, Frankfurt, Helsinki, Hongkong, München, New York, Oslo, Schanghai, Singapur, Stockholm und Zürich.

Das Beteiligungsberatungsteam von EQT Mid Market verfügt über maßgebliche Beteiligungsexpertise, Branchen- und Sektorkenntnis und etablierte Netzwerke in der lokalen Wirtschaft und Gesellschaft.

Investitionsmöglichkeiten ausloten

In enger Zusammenarbeit mit dem breiten Netzwerk industrieller Berater von EQT ermittelt das Team Optionen für kontrollierende und mitkontrollierende Investitionen in mittelständische Unternehmen mit attraktivem Wertschöpfungspotenzial. Der Schwerpunkt liegt auf Buyouts und Wachstumskapital für familien- oder unternehmergeführte Unternehmen, vernachlässigte Randsparten und Reprivatisierungstransaktionen. Die Höhe einer Beteiligung liegt in Nordeuropa in aller Regel zwischen 40 und 75 Mio. EUR und im erweiterten chinesischen Wirtschaftsraum sowie in Südostasien zwischen 40 und 100 Mio. EUR.

Im Fokus stehen Unternehmen mit ambitionierten Eigentümern und Managern, die von dem industriellen Ansatz, der internationalen Erfahrung und dem Netzwerk sowie dem Corporate Governance-Modell von EQT profitieren können. Das Team analysiert nur solche Investitionsmöglichkeiten mit eindeutigem Potenzial zur Förderung der Weiterentwicklung des fraglichen Unternehmens. Interessant sind ferner Beteiligungen auf der Grundlage von grenzübergreifender Expansion oder Verbindungen zwischen Europa und Asien.

Die Kompetenz bei der Unterstützung von Unternehmensentwicklung und -wachstum sowie die Internationalisierungserfahrung von EQT sind für Unternehmenseigentümer bei der Entscheidung für EQT als Partner oder neuen Eigentümer häufig ausschlaggebende Kriterien.

Mit vereinten Kräften Entwicklung anstoßen

Wird ein neues Portfoliounternehmen erworben, setzt EQT in der Regel einen Beirat mit einem Vorsitzenden ein (ein industrieller Berater von EQT mit einschlägiger Managementerfahrung), der von den übrigen Sektor-/Branchenspezialisten des industriellen Netzwerks von EQT und einem Partner von EQT Mid Market unterstützt wird. Der Beirat legt Strategiepläne fest und überwacht diese. Er sorgt dafür, dass das Management die nötige Unterstützung und die Ressourcen erhält, um das Portfoliounternehmen dynamisch, effizient und verantwortungsbewusst zu führen.

Daneben gibt es das eher informelle Forum der TROIKA aus dem Vorsitzenden, dem Partner von EQT Mid Market und dem CEO des Portfoliounternehmens. Die TROIKA arbeitet informell laufend eng zusammen und fungiert als Sparringspartner für den CEO. Dieser kann verschiedene – beispielsweise operative oder strategische – Themen ansprechen und sich dazu Rat und Unterstützung einholen. Die TROIKA hat keine Entscheidungsbefugnis und ist keinesfalls ein Ersatz für den Beirat des Portfoliounternehmens.

Wachstumsstarke Unternehmen aus dem mittleren Marktsegment benötigen oft praktische Unterstützung, und alle an einem Portfoliounternehmen beteiligten Parteien bringen ihre Kompetenzen und Erfahrungen ein, damit das Management die nötige Hilfestellung und Förderung erhält. Das übergeordnete Ziel besteht darin, ein stärkeres, nachhaltigeres und gut aufgestelltes Unternehmen zu schaffen, dass auch nach der Eigentümerschaft von EQT erfolgreich weiterläuft.

Das Team überwacht und analysiert die Position des Portfoliounternehmens während der Eigentümerschaft von EQT im Hinblick auf Veräußerungsempfehlungen. EQT ist stark auf die Sicherstellung der professionellen Übergabe eines starken, nachhaltigen Unternehmens an den neuen Eigentümer ausgerichtet.

Das EQT Mid Market Team ist derzeit Beteiligungsberater der Fonds EQT Expansion Capital und Greater China.