Industrielles Netzwerk

Ein Netzwerk aus rund 250 industriellen Beratern, das sich aus amtierenden oder ehemaligen Topmanagern oder Unternehmern aus internationalen Konzernen und erfolgreichen Unternehmen aus vielen verschiedenen Branchen zusammensetzt.

Das industrielle Netzwerk ist ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil für EQT, der den Wert der Portfoliounternehmen enorm steigert. Das Netzwerk besteht aus rund 250 unabhängigen industriellen Beratern, die etablierte Führungspersönlichkeiten mit Erfahrung aus unterschiedlichen Branchen und Regionen in aller Welt sind. Dem industriellen Netzwerk gehören auch Unternehmer und ehemalige Politiker an. Sie alle bringen Kompetenzen ein, die für die verschiedenen Beteiligungs- und Eigentumsphasen relevant sind. Sie sind ein fester Bestandteil des Geschäftsmodells von EQT und der industriellen Herangehensweise und liefern Know-how zu operativen und strategischen Themen aus ihrem jeweiligen Ressort.

Unterscheidungsmerkmal beim Vorantreiben von Veränderungen

Die industriellen Berater stellen ein klares Unterscheidungsmerkmal bei Wandels-, Performance- und Wachstumsinitiativen in den Portfoliounternehmen dar und sind bei der Anbahnung und Analyse potenzieller Beteiligungen auch strategisch bedeutsam. Während der Eigentümerschaft von EQT stellen die industriellen Berater eine maßgebliche Quelle der Kompetenz für Portfoliounternehmen dar, indem sie deren strategische, operative und finanzielle Entwicklung als Beiratsmitglieder begleiten. Die meisten industriellen Berater von EQT sind langjährige Mitglieder des industriellen Netzwerks. Manche haben bereits als CEOs oder Beiratsmitglieder von EQT-Portfoliounternehmen fungiert. Sie haben bereits Erfahrung damit, Unternehmen durch das Corporate Governance-Modell von EQT zu Wachstum zu verhelfen.

EQT veranstaltet regelmäßig Sitzungen des industriellen Netzwerks und stellt ein Forum für breiten Wissensaustausch und professionelle Weiterentwicklung zur Verfügung. Gleichzeitig wird gewährleistet, dass die industriellen Berater und die Beteiligungsberatungs-Teams im Einklang mit den Anlagezielen und -Grundsätzen von EQT agieren.

Die industriellen Berater werden fortlaufend evaluiert und es werden bei Bedarf neue Berater ins Netzwerk aufgenommen, um sicherzustellen, dass alle einschlägigen Kenntnisse und Kompetenzen zur Verfügung stehen. Potenzielle Mitglieder des Netzwerks werden gewöhnlich ersucht, dem Beirat von Portfoliounternehmen beizutreten oder als Berater an Beteiligungsprojekten mitzuwirken. Diese Interaktion mit bestehenden Mitgliedern des Netzwerks gibt dem potenziellen Mitglied Gelegenheit, sich mit dem Corporate Governance-Modell von EQT vertraut zu machen. Gleichzeitig kann EQT einschätzen, wie sich der Anwärter in der Realität bewährt.