< img src = "https://secure.vane3alga.com/162146.png" style = "display:none;" />

EQT erwirbt Bilfinger-Geschäftssegment Building and Facility

München, 2. Juni 2016 – EQT VII hat heute eine Vereinbarung mit der Bilfinger SE („Bilfinger“) über den Erwerb des Bilfinger-Geschäftssegments Building and Facility vorbehaltlich der erforderlichen Zustimmung durch die zuständigen Behörden unterzeichnet. Der Kaufpreis entspricht einem Enterprise Value von rund EUR 1,4 Milliarden. Er besteht aus einer Barkomponente und einem endfällig festverzinslich gestundeten Kaufpreisbestandteil. Bilfinger sichert sich zusätzlich im Rahmen der Vereinbarung über ein einem Earn-out vergleichbaren Instrument einen Anteil am künftigen Exiterlös von EQT aus Building and Facility. Building and Facility ist der größte Immobiliendienstleister im deutschsprachigen Raum und zählt zu den führenden Anbietern in diesem Bereich in Großbritannien. Das Geschäftssegment besteht aus den drei Divisionen Facility Services, Real Estate und Building, beschäftigt über 20.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet eine jährliche Leistung von etwa EUR 2,5 Milliarden.

Wachstumspotenziale heben, Nummer 1 in Europa werden

Unter dem neuen Eigentümer EQT VII soll Building and Facility weiter profitabel wachsen. Der europäische Immobiliendienstleistungsmarkt ist ein vielversprechender Markt, der maßgeblich von dem wachsenden Bedarf an ausgelagerten Immobiliendienstleistungen profitiert. Building and Facility ist bereits heute die Nummer 1 der integrierten Real-Estate-Services-Anbieter im deutschsprachigen Raum mit starker Präsenz auch in Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Polen und der Türkei. Das neue Unternehmen wird sich zukünftig auf die Weiterentwicklung des integrierten Dienstleistungsangebots im Rahmen seiner wachsenden europäischen Plattform fokussieren.

„Geplant ist, die bestehende starke Plattform von Building and Facility auszubauen und in Europa sowohl organisch als auch durch Akquisitionen schneller als der Markt zu wachsen. EQT möchte den europäischen Marktführer im Immobiliendienstleistungssektor schaffen und wird entsprechend in das Unternehmen investieren“, erklärt Dr. Andreas Aschenbrenner, Partner bei EQT Partners und Investment Advisor für den Fonds EQT VII, und ergänzt: „Um dies zu erreichen, freuen wir uns bereits auf die Zusammenarbeit mit dem erfahrenen und erfolgreichen Management der drei Divisionen.“

Ausgewiesener Track-Record

EQT VII verfügt über umfangreiche Expertise und Kompetenz im Facility-Services-Bereich und hat sich seit 1994 an 19 Unternehmen im Dienstleistungssektor beteiligt. So wurde beispielsweise ISS, ein Dänischer Facility-Dienstleister, innerhalb von zehn Jahren unter Führung von EQT zum global führenden vollintegrierten Facility-Services-Anbieter mit mehr als 500.000 Mitarbeitern ausgebaut.

„EQT verfolgt ein langfristig orientiertes, verantwortungsbewusstes und nachhaltiges Beteiligungskonzept und setzt auf eine konsequent industrielle Herangehensweise. Von dieser wachstumsfokussierten Investmentphilosophie sowie unserer Sektor-Kompetenz wird das neue Unternehmen nachhaltig profitieren“, sagt Marcus Brennecke, Partner bei EQT Partners und Investment Advisor für den Fonds EQT VII.

Pressekontakt:

Brunswick Group – Berater von EQT
Oliver Thompson, othompson@brunswickgroup.com, +49 89 8099 025 22
Philipp Perwanger, pperwanger@brunswickgroup.com, +49 89 8099 025 16

EQT
Kerstin Danasten, kerstin.danasten@eqt.se, +46 8 506 55 334


Über EQT
EQT ist ein führendes Private Equity Unternehmen und verwaltet ein Fondskapital von rund 29 Milliarden Euro. EQT hat Portfoliounternehmen in Europa, Asien und den USA mit einem Gesamtumsatz von mehr als 17 Milliarden Euro und ungefähr 140.000 Mitarbeitern. EQT arbeitet mit seinen Portfoliounternehmen um nachhaltiges Wachstum und operative Marktführerschaft zu erreichen. EQT verfolgt ein langfristig orientiertes, verantwortungsbewusstes und nachhaltiges Beteiligungskonzept und setzt auf eine konsequent industrielle Herangehensweise.

Für weitere Informationen: www.eqt.se/de/