< img src = "https://secure.vane3alga.com/162146.png" style = "display:none;" />

Europäische Kommission genehmigt geplanten Zusammenschluss zwischen Widex und Sivantos

#Press Release #EQT VI #Sivantos

  • Fusion schafft Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von mehr als 1,7 Mrd. EUR
  • Abschluss der Transaktion wird für Anfang März 2019 erwartet
  • Globale Präsenz durch umfassende Verkaufs- und Vertriebsplattform

Singapur und Lynge, Dänemark – 14. Februar 2019: Die Europäische Kommission hat den Zusammenschluss zwischen der zu EQT-Funds gehörenden Sivantos Pte. Ltd. ("Sivantos") und der zu T&W Medical A/S gehörenden Widex A/S ("Widex") nach der EU-Fusionskontrollverordnung genehmigt. Sivantos bietet ein vielfältiges Portfolio an technologisch führenden Hörgeräten durch Marken wie Signia, Audio Service und Rexton. Das Portfolio von Widex umfasst ausgefeilte Hörgerätetechnologie und konzentriert sich auf Produkte im High-End-Bereich.

Die Kommission kam zu dem Schluss, dass die geplante Fusion keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken aufwirft. Die Fusion wurde bereits von allen weiteren relevanten Behörden genehmigt.

„Unser Ziel bei Widex war es schon immer, die bestmöglichen Hörgeräte zu entwickeln, um das Leben von Menschen mit Hörbeeinträchtigung zu verbessern. Der Zusammenschluss mit Sivantos bringt uns diesem Ziel einen großen Schritt näher, denn gemeinsam schaffen wir ein Unternehmen mit Forschungs- und Entwicklungsressourcen, die zu den stärksten im Markt zählen. Darüber hinaus haben wir eine breite Vertriebsplattform, die sicherstellt, dass unsere innovativen Produkte so viele Menschen wie möglich erreichen“, sagte Jan Tøpholm, Aufsichtsratsvorsitzender von Widex A/S.

„Die Fusion zwischen Widex und Sivantos ist ein wegweisender Zusammenschluss und eine einzigartige Möglichkeit, Innovationen mit einem der dynamischsten Forschungs- & Entwicklungs-Teams der Industrie voranzutreiben, die den weltweit mehr als 700 Millionen Menschen mit Hörbeeinträchtigung zugutekommen", sagte Marcus Brennecke, Global Co-Head, EQT Private Equity.

Das neu gegründete Unternehmen wird ein weltweit führender Anbieter mit Präsenz in mehr als 125 Märkten, einem Gesamtumsatz von über 1,7 Milliarden EUR und mehr als 10.000 Mitarbeitern weltweit. Alle Marken von Widex und Sivantos werden nach dem Zusammenschluss weiterhin mit separaten Vertriebsmitarbeitern und Organisationen operieren.

Die Transaktion steht noch unter Vorbehalt der üblichen Abschlussbedingungen. Die beteiligten Parteien erwarten, dass die Transaktion Anfang März 2019 abgeschlossen sein wird.

Diese Pressemitteilung wurde zu Informationszwecken in mehrere Sprachen übersetzt. Im Falle einer Abweichung ist die englische Version maßgebend. 

Kontakt
Widex | Andrew Arnold (Unternehmenskommunikation): +45 25 65 75 47
Sivantos | Gert van Santen (Unternehmenskommunikation): +49 152 028 743 20
EQT | Pressekontakt: press@eqtpartners.com, +46 8 506 55 334

Über die Sivantos Gruppe
Die Geschäftsaktivitäten der ehemaligen Hörgeräte-Sparte der Siemens AG wurden Anfang 2015 in der Sivantos-Gruppe zusammengefasst. Sivantos blickt auf mehr als 140 Jahre deutsche Ingenieurskunst und weltweit unzählige Innovationen zurück. Heute ist Sivantos einer der führenden global tätigen Hörgerätehersteller mit Marken wie Signia, Audio Service und Rexton. Mit rund 6.000 Mitarbeitern erwirtschaftete der Konzern im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Umsatz von 1100 Millionen Euro und ein bereinigtes EBITDA von 262 Millionen Euro. Die internationale Vertriebsorganisation von Sivantos beliefert Hörgeräteakustiker und Vertriebspartner in mehr als 120 Ländern. Besonderer Wert wird auf die Produktentwicklung gelegt. Die Eigentümer von Sivantos sind der Ankerinvestor EQT sowie die Familie Strüngmann als Co-Investor. Die Sivantos GmbH ist Markenlizenznehmer der Siemens AG.

Weitere Informationen unter: www.sivantos.com

Über Widex
Mit mehr als 60 Jahren Erfahrung in der Entwicklung modernster Hörtechnologie bietet Widex (mit Hauptsitz in Lynge, Dänemark) Hörlösungen, die einfach zu bedienen sind, sich nahtlos in das tägliche Leben integrieren und den Menschen ein natürliches Hören ermöglichen. Als einer der weltweit führenden Hörgerätehersteller beschäftigt Widex rund 4.250 Mitarbeiter in Verkauf, Produktion, Verwaltung, Vertrieb und Forschung & Entwicklung in 38 Ländern und vertreibt seine Produkte in 105 Ländern. Die aktuelle Strategie, die 2018 eingeführt wurde, zielt darauf ab, das Geschäft in fünf Jahren zu verdoppeln. Widex ist im Besitz der Familien Tøpholm und Westermann, Nachkommen der Gründer.

Weitere Informationen unter: www.widex.com

Über EQT
EQT ist eine führende Investmentgesellschaft mit einem verwalteten Vermögen von rund 50 Milliarden Euro in 28 Fonds. EQT hat Portfoliounternehmen in Europa, Asien und den USA mit einem Gesamtumsatz von mehr als 19 Milliarden Euro und rund 110.000 Mitarbeitern. EQT arbeitet mit Portfoliounternehmen zusammen, um nachhaltiges Wachstum, operative Exzellenz und Marktführerschaft zu erreichen.

Weitere Informationen unter: www.eqtpartners.com