< img src = "https://secure.vane3alga.com/162146.png" style = "display:none;" />

Sivantos und Widex schließen Fusion erfolgreich ab: Neues Unternehmen firmiert unter WS Audiology

  • Kombinierter Umsatz von 1,7 Milliarden Euro und eine umfassende Vertriebsplattform in mehr als 125 Märkten machen WS Audiology zu einem der drei führenden Hörgerätehersteller weltweit
  • Jørgen Jensen, bis dato CEO von Widex, leitet WS Audiology als CEO; Wolfgang Ollig, derzeitiger CFO von Sivantos, zum CFO ernannt
  • Thomas Ebeling, Vorsitzender des Verwaltungsrats von Sivantos, wird Vorsitzender des Verwaltungsrats von WS Audiology; Jan Tøpholm, Vorsitzender des Verwaltungsrats von Widex, übernimmt den stellvertretenden Vorsitz des Verwaltungsrats
  • Ignacio Martinez, bisher CEO von Sivantos, wechselt in den Verwaltungsrat von WS Audiology

Lynge (Dänemark) und Singapur, 1. März 2019: EQT Fonds, Eigentürmer von Sivantos Pte. Ltd. (“Sivantos”), und die Tøpholm und Westermann Familien, Eigentümer von Widex A/S (“Widex”), haben heute bekanntgegeben, dass die Fusion zwischen Sivantos und Widex erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Das neue Unternehmen firmiert zukünftig unter dem Namen WS Audiology mit zwei Hauptsitzen in Lynge (Dänemark) und Singapur.

Der erfolgreiche Zusammenschluss von zwei der führenden Hörgeräteherstellern schafft ein globales Unternehmen mit einem Umsatz von über 1,7 Milliarden Euro, mehr als 10.000 Mitarbeitern und einem der stärksten Teams für Forschung und Entwicklung der gesamten Industrie. Weltweit haben rund 700 Millionen Menschen unterschiedliche Hörbeeinträchtigungen. WS Audiology hat es sich zum Ziel gesetzt, die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern. Gemeinsam haben die beiden Pioniere der Hörgerätebranche mehr als 170 Jahre Erfahrung, sind in mehr als 125 Märkten vertreten und werden die Wettbewerbslandschaft neu definieren.

Das erfahrene Managementteam von WS Audiology setzt sich aus Vertretern beider Unternehmen zusammen. Jørgen Jensen, bisher CEO von Widex, wird das neue Unternehmen als Chief Executive Officer leiten. Bevor er 2013 zu Widex wechselte, war er 15 Jahre bei Nilfisk-Advance, die letzten acht Jahre davon als Präsident und CEO. Zuvor arbeitete er für McKinsey.

Wolfgang Ollig, der bisherige CFO von Sivantos, bleibt innerhalb des neuen Managementteams ebenfalls in gleicher Position. Bevor er 2016 zu Sivantos kam, war er 10 Jahre lang CFO bei Hella, einem der weltweit führenden Automobilzulieferer. Wie Jørgen Jensen begann er seine Karriere bei McKinsey.

Thomas Ebeling, Vorsitzender des Verwaltungsrats von Sivantos, wurde zum Vorsitzenden des Verwaltungsrats von WS Audiology ernannt. Jan Tøpholm, Vorsitzender des Boards von Widex, wird zukünftig die Rolle des stellvertretenden Vorsitzenden übernehmen. Ignacio Martinez, bisher CEO von Sivantos, tritt dem Verwaltungsrat bei und Henrik Bender, bislang CFO von Widex, wird den Integrationsprozess leiten.

„Heute beginnt eine bedeutende neue Reise. Mit WS Audiology bündeln zwei Pioniere ihre Kräfte mit einem klaren Ziel: Gemeinsam werden wir den Zugang zu Hörgeräten und zugehörigen Dienstleistungen erweitern, um weltweit Millionen von Menschen mit Hörbeeinträchtigungen zu versorgen. Dieser Zusammenschluss gibt WS Audiology die Größe und Innovationskraft, um dieses Ziel zu erreichen. Wir zeichnen uns durch erstklassige Produkte aus und werden unser gemeinsames Wachstum über alle unsere Marken hinweg beschleunigen. Für die Zukunft sehen wir großartige Chancen. Als ein Team können wir nun den Impuls der Fusion nutzen, um unsere Ziele zu erreichen“, sagte Jørgen Jensen, CEO von WS Audiology.

„Sowohl Widex als auch Sivantos waren bereits über die letzten Jahrzehnte klare Innovationstreiber der Branche. Gemeinsam verfügt WS Audiology über ausgiebige Ressourcen, um die Produkte der Zukunft zu entwickeln. Innovation bedeutet in Zukunft vor allem das Angebot für Hörgeräteträger mit den besten Services und kreativen, einfach zu bedienenden, High-Tech-Produkten zu erweitern“, sagte Thomas Ebeling, Vorsitzender des Verwaltungsrats von WS Audiology.

„Für WS Audiology beginnt heute ein neues Kapitel. Gemeinsam sind wir unseren Zielen einen großen Schritt näher gekommen. Wir wollen der klare Innovationsführer der Branche sein, die besten Hörgeräte entwickeln und das Leben von Menschen mit Hörbeeinträchtigungen verbessern. Unser stolzes Erbe, unsere lange Geschichte als Pioniere und unsere unstillbare Neugier haben uns zusammengebracht. Auch in Zukunft werden wir Innovationen vorantreiben und wichtige Technologien entwickeln“, sagte Jan Tøpholm, stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats von WS Audiology.

WS Audiology wird ein vielfältiges Portfolio an technologisch fortschrittlichen Hörgeräten und Dienstleistungen anbieten. Mit seinen Marken, zu denen unter anderen Signia, Widex, Rexton und Audio Service zählen, bietet WS Audiology Lösungen für die Bedürfnisse von Millionen von Menschen mit Hörbeeinträchtigungen.

Mit dem Zusammenschluss wird WS Audiology sein Wachstum beschleunigen, seine Marktpräsenz stärken und seine Effizienz steigern können, um zusätzliche Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie die Lieferkette zu ermöglichen. Dadurch will das Unternehmen nicht nur den Zugang zu Lösungen und Produkten für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen über seine eigene Vertriebsorganisation erweitern, sondern auch die Lebensqualität von Millionen von Menschen verbessern und ihnen damit die Möglichkeit geben, die Welt des Klangs in vollem Umfang zu erleben.

Diese Pressemitteilung wurde zu Informationszwecken in mehrere Sprachen übersetzt. Im Falle einer Diskrepanz ist die englische Version maßgeblich.

Kontakte

  • Andrew Arnold (Unternehmenskommunikation): + 45 25 65 75 47
  • Gert van Santen (Unternehmenskommunikation): +49 152 028 743 20
  • EQT Pressekontakt: press@eqtpartners.com | +46 8 506 55 334

Über WS Audiology
WS Audiology wurde 2019 durch den Zusammenschluss von Sivantos mit Sitz in Singapur und Widex mit Hauptsitz in Lynge/Dänemark gegründet. Heute beschäftigt das Unternehmen weltweit mehr als 10.000 Mitarbeiter, ist in über 125 Märkten aktiv und erzielt einen Jahresumsatz von mehr als 1,7 Mrd. Euro. WS Audiology bietet über seine Marken, zu denen unter anderen Signia, Widex, Rexton und Audio Service zählen, ein breites Portfolio an technologisch fortschrittlichen Hörgeräteprodukten und Dienstleistungen. WS Audiology ist im Besitz der Familien Tøpholm und Westermann sowie Fonds der globalen Investmentgesellschaft EQT und der Familie Strüngmann.

Weitere Informationen unter: www.wsaudiology.com

Über EQT
EQT ist eine führende Investmentgesellschaft mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 50 Mrd. Euro in 28 Fonds. EQT hat Portfoliounternehmen in Europa, Asien und den USA mit einem Gesamtumsatz von mehr als 19 Mrd. Euro und rund 110.000 Mitarbeitern. EQT arbeitet mit Portfoliounternehmen zusammen, um nachhaltiges Wachstum, operative Exzellenz und Marktführerschaft zu erreichen.

Weitere Informationen unter: www.eqtpartners.com